900 Läufer für Freiheit & Toleranz

Für ein offenes und friedliches Miteinander gingen am 13.10.19 rund 900 Läufer an den Start. Somit waren bei diesem dritten Run 4 Freedom & Tolerance fast doppelt so viele Teilnehmer mit dabei wie in den Vorjahren. Passend zum neuen Stadtteil fand dieser auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände am Hubland statt. Neben der 10 km Strecke für Einzel-und Staffelläufer sowie dem 1km Kinderlauf hatten wir dieses Jahr auch einen 5 km Lauf mit im Angebot.

Bei sonnigen 25 Grad gab es auch abseits der Laufstrecke einiges zu erleben. Eine Entdeckungsreise für den Gaumen bot das internationale Essensangebot verschiedener Organisationen. Neben Steaks, Waffeln & Co standen beispielsweise türkische und äthiopische Spezialitäten mit auf der Speisekarte.

Ebenso vielfältig war auch unser Bühnenprogramm. Mit dabei waren die sozialkritischen Rap-Lyriker von Fate & Earth, WiMu mit orientalischer Popmusik, die Tanzgruppe des Jugendzentrums Heuchelhof und  Singersongwriterin Ami Lyons. Auf der Laufstrecke selbst feuerten Samba Osenga die Teilnehmer mit ihren rhythmischen Klängen an. Alle kleinen Besucher konnten sich unter anderem bei den Pfadfindern ein Stockbrot über dem Lagerfeuer brutzeln, sich in Zirkus-Disziplinen üben, basteln oder auf der Hüpfburg austoben.  Auch die Aidsberatungsstelle stellte ihre Arbeit an einem Infostand vor.

Siegehrung beim Run 4 Freedom and Tolerance 2019

Ein wortwörtlich buntes Programm – wir freuen uns, dass so viele verschiedene Menschen gemeinsam gefeiert und eine Botschaft repräsentiert haben: Für ein Miteinander- egal welcher Herkunft, welchen Geschlechts oder sexueller Orientierung. Da wir nur ein kleines Team mit begrenzten Kapazitäten sind, haben wir uns über jegliche Unterstützung gefreut, die den Run möglich gemacht hat! ! Danke an alle Organisationen, die mitgeholfen haben, diesen Tag zu gestalten! Danke an alle Sponsoren und alle, die uns mit ihrer Spende unterstützt haben! Außerdem möchten wir uns bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern bedanken, die tatkräftig mit angepackt haben! Das Miteinander hat somit nicht erst am Run selbst, sondern bereits im Vorfeld stattgefunden. Danke an alle, die dabei waren!

Weitere tolle Bilder zum Run 4 Freedom and Tolerance 2019 könnt ihr Euch bei der Main Post ansehen.